Einwohner von Vaals erzählen...

Stef & Sandra: „Vielfalt macht das Leben in Vaals sehr angenehm.”

Stef & Sandra, Unternehmer in Vaals

Die Liebe zu Stef hat Sandra in 2005 aus Österreich nach Vaals gebracht. Stef ist gebürtiger Völser und Eigentümer von „Stef Shoes”. Sandra hat an der RWTH Aachen Psychologie studiert und danach 5 Jahre als „Grenzgängerin” an der Universität gearbeitet. Zurzeit ist sie selbstständig bei „Stef Shoes” und arbeitet an der Gründung ihres Coaching-Unternehmens.

Sie wohnen gerne in Ihrem Altbauhaus in der Bergstraat, weil es, laut Sandra, eine der schönsten Straßen in Vaals ist, mit den farbigen Häuschen, mitten im Zentrum, den schönen Gärten und weitem Blick über das grüne Naherholungsgebiet. „Obwohl wir im Herzen einer Kleinstadt leben, kommt es mir vor, wie auf dem Lande, es ist nur Grün bei uns hintenrum,  soweit das Auge reicht,” sagt Sie. „Außerdem”, ergänzt Stef,” blickt man von  unserem Garten  über ganz Vaals “.  Zuerst gefielen ihm diese Häuser von außen  nicht so besonders, aber  während  eines Spaziergangs hatte das Ehepaar sich entschlossen, einfach mal eines der Häuser zu besichtigen, und sie waren überrascht wie schön die Häuser von innen sind. Daraufhin hat das Paar sich spontan entschlossen eines dieser Häuser noch am selben Tag zu kaufen.

Leben im Dreiländereck

Vaals befindet sich genau im Dreiländereck von Belgien, Deutschland und den Niederlanden, das hat seine Auswirkung auf den Alltag. Sandra sagt dazu: „Das Schöne am Wohnen in Vaals ist, dass man  ganz viele Möglichkeiten hat. Man kann sich das Beste aus allen Ländern rausholen. Zum Beispiel in Deutschland die günstigeren Restaurants, in Holland ins Kino gehen und einen Film im Originalton anschauen und in Belgien den Antikhändler besuchen. Das heißt man hat Vielfalt, und ich finde Vielfalt macht das Leben sehr angenehm.”

Integrieren in die Gemeinschaft

Für die Lebensqualität ist es wichtig Anschluss zur Gemeinschaft in der man lebt zu finden. Die große Auswahl an Vereinen und Sportmöglichkeiten in Vaals kann helfen schneller Anschluss zu finden.  Alle die wollen, sind auch jederzeit eingeladen bei Sandra und Stef im Geschäft vorbeizukommen um ein Gespräch anzuknüpfen. „Am besten sucht man sich schnell Leute mit denen man was unternimmt, sprich die Leute in Vaals einfach an” sagt Sandra. Stef fügt hinzu in Völser Dialekt: „Ofe sin vör alles! En dan könnt et jot.” („Für alles offen sein! Dann wird es schon klappen.”)

Stef und Sandra, zwei Unternehmer aus Vaals erfahren den Alltag in Vaals als vielseitig.

Tipp von Stef:

Gucken Sie sich die Häuser von Vaals von innen an, dann werden Sie oft erstaunt sein!