Einwohner von Vaals erzählen...

Nicole:„Ich fühl mich zuhause in Vaals”

Nicole (Elly) Hamsley, Technische Assistentin der Hornhautbank im Uniklinikum und Tochter Lynn.

Nicole Hamsley wohnt seit Mitte 2013 wieder in Ihrer Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus am Gemmenicherweg in Vaals. Die gebürtige Koblenzerin wohnt aber, mit einigen kurzen Unterbrechungen, schon seit 1988 in Vaals. Sie erzählt: „Letztendlich hat es mich immer wieder zurückgeführt nach Vaals. Das kam durch persönliche Beziehungen und halt einfach weil ich meine Wurzeln in Vaals geschlagen habe in den Jahren“. Zu ihrem direkten Umfeld sagt sie: „Der Umkreis vom Gemeindehaus – Julianaplein, Tentstraat und Kerkstraat – hat mir immer schon gut gefallen.  Diese Buckelstraße hoch, das ‚Strongsbergsje‘, da gehe ich heute immer noch gerne durch“.

Abenteuerlust

Eigentlich wollte sie nach dem Abitur nach Amerika ziehen, verliebte sich aber in einen Völser und zog nach Vaals. Gegenüber dem provinziellen Koblenz, bot Vaals ihr damals das gewünschte Abenteuer vom Wohnen im Ausland. Sie sagt dazu: „Allein schon der Gedanke „Du ziehst weg aus Koblenz und ziehst nach Holland, nach Vaals, wo Städte wie Köln, Aachen und Maastricht ganz in der Nähe sind“, fand ich attraktiv, wer macht das denn schon mit 18?!“.

Tipp von Nicole:

Als Verein empfehle ich den Kinderkarnevalverein, der das ganze Jahr allerlei Tanzkurse bietet für Kinder und von Leitern mit sehr viel Engagement und Liebe geführt wird.

Positive Vaalser Mentalität

Die Mentalität der Völser hat Nicole auf jeden Fall als positiv empfunden, sie sagt dazu: „Ich wurde herzlich aufgenommen, auch meine Freunde aus Koblenz, das war schön. Ich  fühle  mich integriert in diesen Ort. Es gefällt mir in Vaals weil ich mich hier einfach zuhause fühle. Wenn ich hier einkaufen gehe, werde ich links und rechts begrüßt, was sich gut anfühlt. Ich kenne mittlerweile ganz viele Leute und das finde ich schön. Als Mutter  von einer kleinen Tochter ist es gut zu wissen dass man aufeinander achtet hier im Ort. Ich merke im Alltag dass die Leute dies auch auf Lynn übertragen. Das wenn Leute Lynn sehen, sie sagen:  Ach, das ist doch die Kleine von Elly, oder wo ist denn deine Mamma? Das finde ich halt schön, dass meine Tochter mitten in diesem großem Bekanntenkreis,  unter lieben Freunden, aufwächst.“

Nicole (Elly) Hamsley und Tochter Lynn vor Ihrem Mehrfamilienhaus in Vaals