Wie geht der Kauf von Wohneigentum in den Niederlanden von statten?

Makler verlangen eine Provision auf den Verkaufspreis, die der Verkäufer bezahlt. Berücksichtigen Sie, dass die meisten Preise unter anderem ohne die Grunderwerbskosten angegeben werden.

Dies wird als „Kosten koper“ (Kosten zulasten des Käufers) bezeichnet. Bei neuen Wohnungen werden jedoch meistens die Inklusivpreise angegeben. Der Kaufvertrag wird über einen Notar aufgesetzt, der dem Käufer dafür ebenfalls Kosten in Rechnung stellt. Wenn in diesem Zusammenhang eine Hypothek aufgenommen wird, läuft auch der Vertrag hierfür über einen Notar. Die Vereinigung „Eigen Huis“ kann Sie vorab und während des Kaufes auch mit praktischen Empfehlungen und persönlicher Hilfe unterstützen.

Kontaktinformationen

Vereinigung „ Eigen Huis “