Welche Steuern muss ich zahlen, wenn ich in Deutschland arbeite?

In Deutschland zahlen Sie ebenso wie in den Niederlanden Steuern über Ihr Einkommen.

Wenn Sie in Deutschland für einen Arbeitgeber tätig sind, wird von Ihrem Gehalt Lohnsteuer einbehalten. Sie müssen dann vor dem 1. Juni des darauf folgenden Jahres eine Einkommensteuererklärung abgeben. Die Lohnsteuer, die während des Jahres bereits einbehalten worden ist, wird dann mit der zu zahlenden Einkommensteuer verrechnet.
Beziehen Sie eine Rente (beispielsweise die niederländische Altersrente (AOW) oder die deutsche gesetzliche Altersrente) oder eine Sozialleistung? Dann müssen die Steuern hierfür in dem Land gezahlt werden, in dem Sie die Rentenansprüche aufgebaut haben. Ergänzende Renten und beispielsweise Leibrenten müssen Sie aber in dem Land versteuern, in dem Sie wohnhaft sind.

Achtung! In vielen Fällen können Grenzarbeiter in Deutschland in eine günstigere Steuerklasse eingestuft werden. Sie sind dann „unbeschränkt steuerpflichtig“. Um hierfür in Betracht kommen zu können, müssen Sie jedes Jahr das Formular „Antrag auf Behandlung als unbeschränkt einkommensteuerpflichtiger Arbeitnehmer“ ausfüllen. 

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen der Grenzinfopunkt (GIP) : Tel.: +49 (0)241 5686155.

Mehr Informationen:

www.grenzinfopunkt.de